Mobilfunk-Inhouse Anlagen

In Gebäuden, in denen keine optimale Versorgung durch das bestehende Mobilfunknetz besteht, ist eine eigene Gebäudeversorgung vom Vorteil. Diese empfängt die GSM- und/oder UMTS- bzw. LTE-Signale über eine Anbinde-Antenne ausserhalb des Gebäudes. Mit einer eigenen Mobilfunk-Inhouseanlage wird eine optimale Mobilfunkabdeckung erreicht.

Das empfangene Signal speist meist einen Repeater. Über eine Verkabelung und mehrere vor Ort installierte Antennen (auf Decken und Wänden) wird das Signal aufbereitet und verteilt. So wird beste Empfangsqualität bei gleichzeitig geringer Sendeleistung pro Antenne erzielt. (das heißt: Die Sendeleistung ist erheblich geringer, als bei Mobilfunktelefonaten in unterversorgten Gebieten). Die gleichmäßige Versorgung im Gebäude gewährleistet unterbrechungsfreie Gespräche.

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Weiterlesen …